Ihr Auftrag - Unsere Aufgabe

Hörmann Garagentor - Einbruchschutz und zusätzlicher Komfort

Als zentraler Bestandteil der Garage hat das Garagentor einen großen Anteil daran, dass der überdachte Einstellplatz seine Funktion vollständig erfüllt. Das Tor schützt nicht nur vor dem Eindringen von Niederschlägen, Verschmutzung und starkem Frost, sondern sorgt auch dafür, dass unbefugte Personen draußen bleiben. Zugleich profitieren Sie bei elektrisch angetriebenen Garagentoren von einem deutlich erhöhten Komfort.

Welche Bauformen gibt es bei Garagentoren?

Möchten Sie Ihre Garage mit einem neuen Tor ausstatten, haben Sie die Wahl aus unterschiedlichen Öffnungsarten. Zu den wichtigsten gehören Sektionaltore, Schwingtore und Rolltore.

Garagentore: Sektionaltore

Der Klassiker unter den drei Bauformen ist das nach oben auffahrende Sektionaltor. Da es über eine Führungsschiene unter die Garagendecke geleitet wird, nimmt es in geöffnetem Zustand weder innerhalb noch außerhalb der Garage Platz weg. Dadurch eignet es sich bestens für Einbausituationen, bei denen nicht genügend Raum für das Aufschwingen von Torflügeln ist oder ein weiteres Fahrzeug direkt vor der Einfahrt geparkt werden soll. Auch Garagen mit stark ansteigenden Zufahrten lassen sich mit einem Hörmann Sektionaltor optimal ausstatten.

Neben Decken-Sektionaltoren gibt es auch Seiten-Sektionaltore, die entlang der Garagenwand geführt werden. Dadurch bleibt die Decke frei und steht somit als zusätzliche Lagerfläche zur Verfügung.

Beide Varianten bieten eine gute Wärmedämmung und eignen sich bestens für den Einbau im Rahmen einer Sanierung oder Renovierung.

Garagentore: Schwingtore

Schwingtore sind sehr einfach und solide aufgebaut. An der unteren Kante des durchgehenden Torflügels sind Hebelarme angebracht, die mit einer Zugfeder verbunden sind. Wird das Garagentor entriegelt, bewegt sich die obere Torkante über Führungsschienen nach innen, während die vordere Kante in einer Kreisbahn nach außen und oben geführt wird. Komplett geöffnet, findet der Torflügel seinen Platz unter der Garagendecke. Die Zugfedern sorgen für einen geringen Kraftaufwand beim Öffnen.

Da das Schwingtor Spielraum nach vorn benötigt, muss vor der Garage ausreichend Raum verfügbar sein. Fällt die Zufahrt zur Garage hin stark ab, kann es sein, dass nicht genügend Platz vorhanden ist. Liegt die Garageneinfahrt direkt an einer Straße, dürfen diese Tore nicht eingebaut werden.

Garagentore: Rolltore

Auf den ersten Blick ähneln Rolltore den Sektionaltoren. Sie unterscheiden sich jedoch deutlich von diesen. Im Grunde handelt es beim Garagenrolltor um eine Art Rollladen für die Garage. Es besteht aus einem aus mehreren Stäben bestehenden Rollpanzer. Dieser wird nicht unter die Garagendecke geschoben, wie das beim Sektionaltor der Fall ist, sondern vor, hinter oder unter dem Sturz der Garagenöffnung aufgerollt. Hierfür wird Platz benötigt, der bei der Planung der Garage berücksichtigt werden muss. Das gilt insbesondere dann, wenn das Rolltor unter dem Sturz aufgewickelt wird und sich dadurch die Einfahrtshöhe verringert.

Rolltore bieten vor allem den Vorteil, dass die Garagenwände und die Decke frei bleiben und Sie Ihr Fahrzeug direkt vor der Garage abstellen können. Nachteilig sind die Geräuschkulisse beim Ein- und Ausrollen sowie die starke Beanspruchung des Materials des Rollpanzers.

Mehr Sicherheit und Komfort mit elektrischem Garagentorantrieb

Elektrisch betriebene Garagentore bieten zahlreiche Vorteile. Dank der Automatisierung brauchen Sie nicht mehr aus dem Auto auszusteigen, um das Tor zu öffnen oder zu schließen. Darüber hinaus lässt sich ein elektrisches Garagentor mit einer automatischen Hinderniserkennung ausstatten. Es stoppt, sobald es auf einen Widerstand trifft. Dadurch werden Unfälle vermieden.

Wenn Sie einen elektrischen Garagentorantrieb einbauen lassen, haben Sie außerdem die Möglichkeit, das Tor in ein Smart-Home-System zu integrieren. Damit können Sie bequem von unterwegs prüfen, ob die Garage verschlossen ist, und den Verriegelungszustand bei

Garagentor Einbau-Kosten - weniger als Sie denken

So groß die Auswahl an Garagentoren ist, so vielfältig präsentiert sich auch das Preisniveau. Abhängig davon, welche Anforderungen Sie an die Optik, die Sicherheit und den Komfort stellen, fallen unterschiedlich hohe Garagentor-Kosten an. Maßgebliche Faktoren für den Preis sind:

  • die Art des Garagentors,

  • das gewählte Material und

  • der Garagentorantrieb.

Moderne Tore, die viel Komfort bieten, sind deutlich teurer als einfache Ausführungen. Sind für Garagentore Preise mit Einbau angegeben, fallen diese natürlich höher aus, als wenn Sie nur das Tor kaufen und die Montage selbst übernehmen. Ebenso liegt der Garagen-Rolltor-mit-Tür-Preis höher als die Kosten für ein Tor ohne integrierte Tür.

Wir empfehlen Ihnen, hochwertige Garagentore von uns einbauen zu lassen. Damit stellen Sie sicher, dass später alles einwandfrei funktioniert. Bei einem von Ihnen verursachten Montagefehler könnte Ihnen die Garantie für das Hörmann Garagentor verloren gehen. Die Kosten für einen Schaden müssten Sie in diesem Fall selbst tragen. Der Einbau durch uns kommt Sie garantiert günstiger.

Hochwertige Garagentore bei U.D.U. Bauelemente Uwe Dürkop

Sie sind auf der Suche nach einem Garagentor Sektionaltor, Schwingtor oder Rolltor? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Bei uns finden Sie hochwertige Garagentore und Industrietore mit oder ohne Hörmann Garagentorantrieb, die keine Wünsche offenlassen.

Mit einem Hörmann Garagentor schützen Sie Ihr Fahrzeug und Ihre in der Garage befindlichen Habseligkeiten vor unberechtigtem Zugriff und halten zugleich ungünstige Witterungsbedingungen und Schmutz vom Garageninneren fern.

Gern beraten wir Sie ausführlich zu Themen wie "Rolltor Garage", "Preis Garagentor" oder "Einbau Garagentor". Setzen Sie sich hierfür einfach mit uns in Verbindung. Wir freuen uns auf Sie.